Bibelwort für den 1. Juli 2010 – der Sinn Ihres Lebens

July 1, 2010

Wir haben immer noch Wirtschaftskrise oder drücken unsere Augen davor zu. Oder suchen Sie ihr erfülltes Leben?

Egal wo Sie gerade stehen, Ihr Leben hat einen Sinn. Nehmen Sie sich mal zwei Minuten Zeit. Wofür oder wozu sind Sie hier, gerade zu diesem Zeitpunkt auf der Erde? War das ein Zufallsprinzip? Ein Urknall? Nehmen Sie mal Ihre (eventuell verstaubte) Bibel hervor, schlagen Sie auf in 1. Mose 1,26 Und Gott sprach: Lasset uns Menschen machen, ein Bild (tselem), das uns gleich sei, die da herrschen über die Fische im Meer und über die Vögel unter dem Himmel und über das Vieh und über alle Tiere des Feldes und über alles Gewürm, das auf Erden kriecht.

Sie sind von Gott erschaffen, als Ebenbild Gottes, Sie sind geschaffen, um zu herrschen. Sie sind geschaffen, um hier auf der Erde eine Beziehung zu Gott zu haben, nicht erst wenn Sie in der Ewigkeit sind. Ihr Gott möchte mit Ihnen reden, wie mit einem intimen Partner, nicht nur mit Ihnen reden, Er möchte auch, dass Sie mit Ihm reden, einen Dialog führen. Ob Sie nun krank sind oder gesund, dick oder dünn, arm oder reich, schwarz, geld oder weiss, Sie sind auserwählt.

Möchten Sie eine Beziehung zu Gott? Dann melden Sie sich bei mir, unter HilfeundguteSaat@gmx.ch

Melden Sie sich auch, wenn Sie Probleme haben mit Gesundheit, Geld, Trauer, Depression, Eheprobleme u.s.w.

Sie werden Hilfe erfahren

Advertisements

Tools ‹ Evangelistinbrigitte’s Blog — WordPress

July 1, 2010

Tools ‹ Evangelistinbrigitte’s Blog — WordPress.

Säen und ernten – eine Ermutigung von mir für Sie!

January 27, 2010

Irret euch nicht! Gott lässt sich nicht spotten. Denn was der Mensch sät, das wird er ernten. Galater 6.7

Solang die Erde steht, soll nicht aufhören Saat und Ernte. Frost und Hitze, Sommer und Winter, Tag und Nacht. 1. Mose 8.22

Säen Sie Liebe werden Sie Liebe ernten. Säen Sie Geld, werden Sie Geld ernten. Säen Sie Lob, werden Sie Lob ernten. Säen Sie Gunst, werden Sie Gunst ernten. Säen Sie Hass, werden Sie Hass ernten. Säen Sie Streit, werden Sie Streit ernten etc.

Wer auf sein Fleisch sät, der wird von dem Fleisch das Verderben ernten: wer aber auf den Geist sät, der wird von dem Geist das ewige Leben ernten.

Die Prinzipien Gottes funktionieren wie die Schwerkraft. Das heisst, die Schwerkraft existiert, ob wir wissen dass sie existiert oder nicht. Genau so bei den Prinzipien Gottes! Sie funktionieren wie ein Mechanismus. Zum Guten oder zum Schlechten. Ich wünsche mir, dass es Dir wohlergehe, deshalb schreibe ich diesen Blog. In allem wollen wir vor dem Handeln überlegen, was säe ich, wenn ich das und das tue. Ich bin auch daran, mir immer wieder zu überlegen, was ernte ich. Wir haben tagtäglich unsere Entscheidungen zu fällen.

Ich will auf den Geist säen und ich sage mir das immer wieder!

In diesem Sinne: Lasst uns die richtigen Entscheidungen treffen und das Gute ernten.

Bedenkt, hier geht es um das Säen. Der Bauer sät und nach einer gewissen Zeit kann er ernten. Das bedeutet, dass so wie wir heute handeln, so werden wir in Zukunft ernten. Wollen Sie wie auch ich eine gute, erfüllende Zukunft ohne Nöte, Sorgen, Aengste, ohne Finanzkrisen, ohne Krankheit sondern in allem überreich sein, dann überlegen Sie es sich zweimal, bevor Sie einfach das Schlechte tun und werden das Gute wählen. Es gelingt immer besser, denn es ist eine Uebungssache, man bekommt Routine und vergisst es nicht mehr. Ihr Leben ist also nicht einfach “dem Schicksal” überlassen, im Gegenteil! Ich möchte es nicht unterlassen, Euch noch dieses ermutigende Wort Gottes zu schreiben:

Siehe, es kommt die Zeit, spricht der HERR, daß man zugleich ackern und ernten und zugleich keltern und säen wird; und die Berge werden von süßem Wein triefen, und alle Hügel werden fruchtbar sein. Amos 9.13

Finanzen nach dem Willen Gottes

January 20, 2010

Finanzen nach dem Willen Gottes

Sicher fragt Ihr Euch, was das bringt!  Und diese Frage ist berechtigt.

Sehen Sie, es gibt das Prinzip, das da heisst: Was der Mensch sät, das wird er ernten. Das ist ein Prinzp wie die Schwerkraft. Es funktioniert, ob wir dieses Prinzip kennen oder nicht. Säen wir nicht, ernten wir nicht.

Um Geld zu bekommen, müssen wir also zuerst Geld säen.

Lukas 6,38: Gebt, so wird euch gegeben. Ein voll, gedrückt, gerüttelt und überfließend Maß wird man in euren Schoß geben; denn eben mit dem Maß, mit dem ihr messet, wird man euch wieder messen.

Wenn Sie also jemandem der auch an dieses Prinzip glaubt, Geld geben, erhalten Sie Geld zurück aber aufpassen!!! Dieses Geld kommt nicht 1 zu 1 zurück, sondern: Doppelt oder zehnfach, dreissigfach, hundertfach, tausendfach. Man erhält also mehr als auf jeder Bank und jeder Börse. Wir sind dann wie Bauern, die säen und warten, dass sie ernten können. Aber wie gesagt, es ist ein Prinzip und es funktioniert. Ueberlassen Sie es aber Gott, durch wen Er Ihnen dieses Geld zurückgibt. Lassen Sie sich überraschen. Ihm gehört alles, Er hat also alle Möglichkeiten.

Sie glauben es nicht? Probieren Sie es mit einem kleinen Betrag aus, den Sie säen und dann warten Sie. Sie erhalten dann von irgendwo her Geld zurük, mehr als sie gesät haben. Und dann nehmen Sie davon wieder einen Teil und säen den, denn das ist wichtig, dass Sie nicht damit aufhören zu säen. Sie werden freudig feststellen, dass das funktioniert und Sie können immer mehr säen und werden mehr ernten.

Als ich damit angefangen habe, säte ich CHF 30.– und bereits ein paar Tage später erhielt ich tausendfach zurück. Aber vergessen Sie nicht, es muss eine Person sein, die auch daran glaubt, denn worüber zwei auf Erden sich einig werden, so wird es der himmlische Vater geben.

Das funktioniert in allen Bereichen unseres Lebens. Sie werden nicht geliebt? Fangen Sie an die Menschen zu lieben und Sie werden auch geliebt werden. Gott fordert uns sorgar auf, unsere Feinde zu lieben. Sie sind krank? Ich kann mit Ihnen übereinkommen, dass Sie gesund werden. Gehen Sie aber trotzdem zum Arzt, bis der Ihnen bestätigt, dass Sie gesund sind.

Sie möchten auch ein Leben mit Gott führen? Sie sind dazu berufen, denn schliesslich sind Sie als Ebenbild Gottes geschaffen!!! Sagen Sie es Ihm und er wird einen Schritt auf Sie zukommen.

Sie haben Fragen oder möchten Details? Schreiben Sie mir ganz einfach. E-Mail: HilfeundguteSaat@gmx.ch

Bibelwort für den 2. Januar 2010

January 2, 2010

Matthäus 7, 7-11

Bittet, so wird euch gegeben; suchet, so werdet ihr finden; klopfet an, so wird euch aufgetan.

Denn wer da bittet, der empfängt; und wer da sucht, der findet; und wer da anklopft, dem wird aufgetan.

Wer ist unter den Menschen, der seinem Sohn, wenn er ihn bittet um Brot, einen Stein biete?

oder, wenn er ihn bittet um einen Fisch, eine Schlange biete?

Wenn nun ihr, die ihr doch böse seid, dennoch euren Kindern gute Gaben geben könnt, wieviel mehr wird euer Vater im Himmel Gutes geben denen, die ihn bitten!

Tools ‹ Evangelistinbrigitte’s Blog — WordPress

January 1, 2010

Tools ‹ Evangelistinbrigitte’s Blog — WordPress.

Bibelwort für den 1. Januar 2010

January 1, 2010
  • Jesaja 38, 1-5
  • Zu der Zeit ward Hiskia todkrank. Und der Prophet Jesaja, der Sohn des Amoz, kam zu ihm und sprach zu ihm: So spricht der HERR: Bestelle dein Haus; denn du wirst sterben und nicht lebendig bleiben!
  • Da wandte Hiskia sein Angesicht zur Wand und betete zum HERRN
  • und sprach: Gedenke doch, HERR, wie ich vor dir gewandelt habe in der Wahrheit, mit vollkommenem Herzen, und habe getan, was dir gefallen hat. Und Hiskia weinte sehr.
  • Gehe hin und sage Hiskia: So spricht der HERR, der Gott deines Vaters David: Ich habe dein Gebet gehört und deine Tränen gesehen. Siehe, ich will deinen Tagen noch fünfzehn Jahre zulegen

Anmerkung: der König Hiskia war todkrank, eigentlich sollte er sterben. Er betete zu Gott und dann geschah das Wunder, Gott heilte ihn. So ist es noch heute, denn Gott sagt, dass Er sich nicht ändert. Sind Sie krank, so können Sie auch zu Jesus beten (ich gebe Ihnen auch Unterstützung, wenn Sie sich bei mir melden und genau Anleitung unter HilfeundguteSaat@gmx.ch) und Sie werden gesund. Wir sehen also hier, das Gebet war ausschlaggebend.

Silvestermenu bei Evangelistin Brigitte

December 31, 2009

Vorspeise:

Roastbeef-Röllchen

Speckröllchen

Armagnac – Pastete

Hauptgang:

Kalbsfilet mit Champignons im Blätterteig-Mantel

Endivien-Salat

Getränke:

stilles Wasser

franz, Rotwein

Dessert:

Beeren mit Frizzantino

Biscuits und Kaffee

Heilung, Wohlstand, Erfolg, Friede

December 29, 2009

Bibelwort für den 29. Dezember 2009:

Matthäus 7,12

Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, das tut Ihnen auch!

Das ist das Gesetz und die Propheten.

http://brigitte88.jimdo.com/

Hello world!

December 29, 2009

Welcome to WordPress.com. This is your first post. Edit or delete it and start blogging!